fbpx

“Lange Zeit hat der Westen mit dem Finger auf den Nahen Osten gezeigt, weil dort Blasphemiegesetze vorherrschen und diese gegen religiöse Minderheiten eingesetzt werden. Am 29. April verabschiedete das Europäische Parlament eine Resolution, in der es “die pakistanischen Behörden auffordert, Shafqat Emmanuel und Shagufta Kausar sofort und bedingungslos freizulassen und ihr Todesurteil aufzuheben“. Außerdem forderte es Pakistan auf, “die Anwendung der Blasphemiegesetze wirksam zu verbieten“. Die Bemühungen um die Wiederherstellung der Freiheit sind gut und richtig. „Aber wie jedes Schulkind weiß, zeigen mit jedem ausgestreckten Finger der Anschuldigung drei auf den Ankläger zurück”, schreibt Lois McLatchie, Kommunikationsbeauftragte von ADF International im National Review.

Bilder zur freien Verwendung in Print oder Online, aber nur im Zusammenhang mit diesem Beitrag.

Sie wollen uns unterstützen? Erfahren Sie hier wie.

ADF International Austria gem. GmbH, Postfach 5, 1037 Wien